Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert (nur DE)
Versand innerhalb von 24h*
Kostenlose Hotline 09402 50485-20

Dank Schnelltest bald wieder offene Gastronomie?

In den letzten Monaten hatten etliche Einrichtungen zu kämpfen. Darunter einige, die ihre Pforten nie mehr öffnen werden. Auch die Gastronomie leidet unter den verschärften Bedingungen, schwenkte aber zum Großteil auf den Lieferservice um. Selbst, wenn das teilweise Geld in die Kasse spült, ist das auf Dauer keine Lösung. Da kam die Nachricht des neuen Schnelltests gerade recht, denn dieser könnte eine Möglichkeit sein, damit Restaurants, Bars, Hotels und mehr bald wieder öffnen.

 

Unter die Arme greifen

Ein Corona Schnelltest hat einen großen Vorteil, denn wie dessen Name sagt, handelt es sich um einen Test, welcher innerhalb von 15 Minuten herausfindet, ob eine Person unter Corona leidet oder nicht. Genau diese schnelle Bestimmung könnte gastronomischen Betrieben helfen. Immerhin sind es diese, welche aktuell am meisten unter dem Lockdown leiden. Schon nach der ersten Quarantäne waren es die Kultureinrichtungen, welche als Letztes aus dem Lockdown zurückkehrten, bevor der Nächste schon wieder angesetzt wurde. Überraschend ist es deshalb nicht, dass die etwa 2,4 Millionen Personen, welche in der Branche beschäftigt sind, um ihre Existenz fürchten. Genau jetzt kommt der Schnelltest gerade richtig.

 

Test vor dem Restaurantbesuch

Dank des schnellen Tests können Besucher vor dem Einlass getestet werden, sodass potenzielle Gefahren bereits von vornherein aussortiert werden. Sollte also eine Infektion festgestellt worden sein oder das Testergebnis ist nicht zu 100 Prozent klar, kann der Einlass verweigert werden. Alle Personen, die ein negatives Testergebnis vorweisen, können den gastronomischen Betrieb aufsuchen. Das hat natürlich etliche Vorteile, in erster Linie für die Betreiber. Es ist nicht mehr notwendig, dass die Einrichtungen geschlossen bleiben oder nur zum Ausliefern anbieten. Stattdessen können Gäste fast normal essen gehen, was die Wirtschaft in der Branche stark ankurbelt. Aber auch die Gäste würden davon profitieren, in zweierlei Hinsicht. Zunächst können sie endlich wieder einen Restaurantbesuch genießen und die Sorgen der Corona-Pandemie vergessen. Auf der anderen Seite erfahren sie aber auch vor Ort, ob eine Infektion besteht.

 

Wer zahlt die Corona Tests?

Sollte ein solches Konzept in die Wirklichkeit umgesetzt werden, steht natürlich die Frage im Raum, wer die Tests bezahlt. Der logische Schritt wäre, wenn die Gäste selbst den Test begleichen müssten. Ein einfacher Spucktest kostet heute etwa fünf Euro pro Person und ist somit keine gigantisch große Ausgabe. Will jedoch eine Großfamilie essen gehen und beispielsweise alle sechs Mitglieder müssen vorher getestet werden, wären das weitere 30 Euro. Geld, was aktuell nicht allzu locker sitzt. Jedoch sollten Sie immer mit dem Hintergedanken essen gehen, dass Sie vielleicht etwas mehr Geld investieren, dafür aber anderen Menschen helfen, dass diese nicht ihre Existenzgrundlage verlieren.

Sicherlich könnten die Gäste damit argumentieren, dass die Geschäfte öffnen möchten und dieses kleine Extra deshalb selbst bezahlen sollten. Auf Dauer könnten das aber sehr hohe Ausgaben sein. Auch, wenn es einen gewissen Mengenrabatt auf große Lieferungen gibt, sind die Kosten dennoch recht hoch. Zusätzlich müssen solche Einrichtungen die Kosten vorlegen, denn der Test muss zur Verfügung stehen. Das könnte ein weiteres Risiko darstellen, denn kauft ein Restaurant beispielsweise 1.000 Tests, doch in den nächsten Wochen kommen nur 600 Gäste, haben diese 400 Tests gekauft, welche nicht gebraucht wurden. Von daher gibt es heute noch keine perfekte Lösung für das Problem. Corona Schnelltest kaufen Sie ganz bequem im Mundschutz Shop.

 

Unterstützung gegen die Corona-Pandemie

Es hätte nicht nur Vorteile für Gaststätten und andere gastronomische und kulturelle Betriebe, wenn diese aufgrund des neuen und schnellen Testverfahrens wieder öffnen dürften. Auch für die Gesellschaft ist das ein großer Vorteil, denn durch einen Test vorm Besuch werden Infizierte deutlich schneller ermittelt. Insofern könnten direkt passende Maßnahmen ergriffen werden, um die Gemeinschaft zu schützen. Das ist ebenso ein großer Pluspunkt für die angesteckte Person, denn je schneller das Virus erkannt wird, desto besser stehen die Heilungschancen. Außerdem geht man der Gefahr aus dem Weg, weitere Personen unwissend anzustecken.

 


Das Fazit

Der Schnelltest eröffnet völlig neue Möglichkeiten, um die Pandemie in den Griff zu bekommen und gleichzeitig auch der angeknacksten Wirtschaft zu helfen. Allerdings gibt es bisher noch kein konkretes Konzept, wie das Testverfahren umgesetzt werden könnte, um der Gastronomie zu helfen, doch in Zukunft könnte sich das ändern. Immerhin könnte jeder Gast vor dem Besuch getestet werden, um eine Ausbreitung direkt zu verhindern und das Problem an der Wurzel zu packen. Doch auch die Gesellschaft würde davon profitieren, da Infizierte schneller ermittelt werden würden. Ob in Zukunft solche Möglichkeiten gegeben werden, zeigt sich in den nächsten Wochen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.